Hand hoch für Freie Schulen – Kundgebung in Stuttgart

Am 9. März 2017 um 12:00 Uhr versammeln sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Unterstützer der Freien Schulen auf den Stuttgarter Schlossplatz. Während der Pause der Plenarsitzung zeigen sie den Abgeordneten, wie viele Gesichter, wie viel Vielfalt und wie viel Kreativität in unseren Freien Schulen stecken.

Schülerinnen und Schüler unserer Klassen 9 – 12 nehmen an der Kundgebung teil.

„Freie Bildung unter freiem Himmel“ lautet das Motto der Kundgebung. Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Schulen (AGFS) lädt die Öffentlichkeit und die Abgeordneten zu Information, Kulturprogramm und Debatte mit den jugendlichen und erwachsenen Vertretern des freien Schulwesens ein.

Die Kampagne „Hand hoch für Freie Schulen“ wird getragen von der AGFS sowie von Eltern, Schülern, Lehrenden und Mitarbeitenden an Freien Schulen in Baden-Württemberg. In seinem Urteil vom 6. Juli 2015 hat der Staatsgerichtshof festgestellt, dass Freie Schulen vom Land finanziell benachteiligt werden. Das Gericht forderte die Landesregierung dazu auf, die Finanzierung Freier Schulen in Baden-Württemberg neu zu regeln. Die Freien Schulen in kirchlicher und privater Trägerschaft, wie auch unsere Schule, fordern ein faires und zukunftsfestes Finanzierungsmodell, das Eltern nicht zusätzlich belastet und die Vielfalt im baden-württembergischen Bildungssystem für die Zukunft sichert. Bis zum Sommer soll die Neuregelung geklärt sein. Jetzt zählt’s: Hand hoch für Freie Schulen!

Quelle:www.hand-hoch-bw.de


Künstlerischer Abschluss in Eurythmie

Freitag, 10.02.2017 um 19:00 Uhr im Saal der Schule Mehr als den Namen tanzen kann man nach 12 Jahren Waldorfschule auf jeden Fall! Aber auch das Fach Eurythmie kommt irgendwann zu einem Abschluss und dort stellen sich die Schüler der 11. und 12. Klasse unter Beweis, dass sie auch hier mehr können als nur basics. Die Programme der einzelnen Jahrgänge unterscheiden sich so, wie die Klassen sich als Wesen unterscheiden. Somit gab es im ersten Jahr der Abschlüsse, vor nunmehr 10 Jahren, ein Märchen, immer noch hochaktuell in unserer Zeit: "Der Rattenfänger von Hameln". Ein anderer Jahrgang beschäftigte sich neben romantischer Musik mit Texten aus Khalil Gibrans "Der Prophet". Wieder in einem anderen Jahr gab es den wirklich komplizierten Versuch Rap in der richtigen Geschwindigkeit und Klezmer mit der gebotenen Geschicklichkeit umzusetzen, was allen Beteiligten neue Erkenntnisse brachte und am Ende sehr gut gelang. Schön zu sehen waren auch immer wieder die sogenannten "Klassischen Stücke", die in ihrer Umsetzung viel anspruchsvoller sind, als man gemeinhin vielleicht vermuten würde, um nur einige der Themen anzusprechen. Sind sind herzlich eingeladen, die Aufführung anzusehen. Der Eintritt ist frei!

Oliver Twist – Klassenspiel der 8. Klasse

Oliver TwistDie Schüler der 8. Klasse laden herzlich zu Ihrem Klassenspiel "Oliver Twist" ein. 03. + 04. Februar 2017 jeweils um 19:30 Uhr im Saal der Schule Theaterspielen ist bei uns ein Gemeinschaftsprojekt, in dem jeder Einzelne zählt. Ein Projekt wie kein anderes! Denn dieses Gemeinschaftsprojekt bedeutet Teamarbeit, packende und prickelnde Teamarbeit! Für die Schüler heißt es, mit allen Sinnen zu lernen, Lerninhalte fächerübergreifend zu verknüpfen und zu vertiefen. Das Theaterspielen beginnt an unserer Schule nicht erst in der 8. Klasse. Schon in den Jahren zuvor gehören kleine unterrichtsbezogene Spielszenen und Rezitationen klassenintern oder auf der Schulbühne zum Schulalltag. Das Theaterprojekt der 8. Klasse markiert hierbei einen ersten Höhepunkt, gefolgt von einem weiteren in Klasse 11. Beim Theaterspielen gilt es, ein hohes Maß an Einsatz, Begeisterungskraft, Disziplin und Durchhaltekraft zu zeigen. Jeder einzelne Schüler ist gefragt und muss sich mit Leib und Seele einbringen und dazu beitragen, damit das Experiment gelingt. (mehr …)