Die Kinder des Monsieur Mathieu -Klassenspiel der 8. Klasse

2. + 3. Februar 2018, jeweils um 19:30 Uhr

frei nach dem gleichnamigen Film, umgeschrieben für die Bühne von M. Keller und G. Eiselen, bearbeitet von Babette Walter.

Zum Inhalt des Stückes: Zwei ehemalige Klassenkameraden des Internats für schwer erziehbare Kinder „Fond de l’Etang“ treffen sich nach 50 Jahren wieder und suchen den Ort ihrer Kindheit auf. Die bewegenden Ereignisse ihrer Vergangenheit beginnen noch einmal aufzuleuchten. Alles fängt Anfang des letzten Jahrhunderts um das Jahr 1910 in Frankreich an, als der arbeitslose Musiker Clement Mathieu probeweise eine neue Anstellung als Aufseher im Internat antritt. Als er ankommt, gelten hier ausschließlich Strenge und Disziplin. Von der Härte des Schulalltags betroffen, beginnt Mathieu, mit Hilfe der Musik, den Alltag der Kinder aufzuhellen und vermittelt ihnen Hoffnung und Lebensfreude. Er beschließt gegen den Willen des Direktors Rachin, der Raum für Kunst und Schönheit in der Erziehung der Kinder nicht vorsieht, einen Chor zu gründen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelingt es dem einfühlsamen Mathieu, das Vertrauen seiner Schützlinge zu gewinnen.

DIE KINDER DES MONSIEUR MATHIEU ist eine wunderbare Geschichte, die von den Sehnsüchten der Kindheit und der Kraft der Musik erzählt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

erstellt am: 29.01.2018 | von: Verwaltung | Kategorie(n): Aktuelles