Gesamtkonferenz

“In der Gesamtkonferenz werden die Themen, die für die Gemeinschaft von richtungweisender Bedeutung sind, dialogisch bewegt und entschieden.” Auszug aus der Satzung des Waldorf Kindergarten- und Schulverein Vaihingen Enz e.V.: §18 Die Gesamtkonferenz
  1. Die Gesamtkonferenz ist ein zentrales Organ, in dem sich alle Gruppen der Kindergarten- und Schulgemeinschaft am Willensbildungsprozess beteiligen. In ihr sind das Kollegium, Eltern, Schüler und der Vorstand vertreten. Gäste sind jederzeit zu Mitarbeit und Beratung eingeladen.
  2. Die Gesamtkonferenz setzt sich zusammen aus 2 von der Klassengemeinschaft (1 bis 12) bestätigten Elternvertretern pro Schulklasse (pro Klasse gemeinsam 1 Stimme) 1 Vertreter des Lehrerkollegiums pro Schulklasse (1 – 12) (je 1 Stimme) 4 Elternvertretern des Arbeitskreises Kindergarten (gemeinsam 2 Stimmen) 2 Vertretern des Erzieherkollegiums (je 1 Stimme) 3 Vertretern der Schülerschaft (je 1 Stimme) den Mitgliedern des Vorstandes (je 1 Stimme) und dem Geschäftsführer (1 Stimme) Über weitere Mitgliedschaften und deren Stimmrecht entscheidet die Gesamtkonferenz.
  3. Die Mitglieder der Gesamtkonferenz müssen Mitglied des Waldorf Kindergarten- und Schulvereins Vaihingen/Enz e.V. sein (Ausnahme: die Schülervertreter).
  4. Die Mitglieder werden von den entsendenden Gruppen für 2 Jahre bestimmt.
  5. Die Sitzungen der Gesamtkonferenz sind in der Regel öffentlich. Hiervon ausgenommen sind Punkte, die den Daten- und Persönlichkeitsschutz berühren. Weitere Ausnahmen regelt die Gesamtkonferenz.
  6. Die Einladung und die Tagesordnung sollen mindestens 1 Woche vorab öffentlich in der Fuchspost bekannt gemacht werden. Die Protokolle der Sitzungen werden ebenfalls veröffentlicht.
  7. Die Gesamtkonferenz ist beschlussfähig, wenn mindestens 50% der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sind.
  8. Beschlüsse werden mit 2/3-Mehrheit gefasst.
  9. Die Gesamtkonferenz gibt sich eine Geschäftsordnung, in der unter anderem die Vertretung gegenüber anderen Organen des Vereins (z.B. Informationsfluss, Einbeziehung anderer Organe, etc.) geregelt ist. Die Geschäftsordnung ist den Organen des Vereins bekannt zu geben.
  §19 Aufgaben der Gesamtkonferenz
  1. In der Gesamtkonferenz werden die Themen, die für die Gemeinschaft von richtungweisender Bedeutung sind, dialogisch bewegt und entschieden. Alle Beteiligten haben die Möglichkeit, Themen einzubringen. Die Gesamtkonferenz kann alle Themen und Anliegen der Kindergarten- und Schulgemeinschaft beraten. Sie trifft darüber Entscheidungen, sofern diese Satzung nicht andere Organe für zuständig erklärt.
  2. Die Gesamtkonferenz hat die Aufgabe, auf Basis der jeweiligen Sachlage kreativ mit Ideen und Konzepten zu Verbesserung und Entwicklung beizutragen, Entscheidungen zu treffen und ggf. durch Delegation konkretes Handeln einzuleiten.
  3. Nach Umsetzung der Beschlüsse nimmt die Gesamtkonferenz Rechenschaft entgegen und entlastet die verantwortlich Handelnden.
  4. Die Gesamtkonferenz veröffentlicht mindestens einmal im Jahr zur MV einen Bericht über ihre Tätigkeit.
     

erstellt am: 01.01.2012 | von: Verwaltung | Kategorie(n): Intern